BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Werbung

Von Öl auf Gas mit der selben Heizungsanlage

Großes Bild:

Foto: Solvis

 

Familie Dunz bewohnt mit ihren zwei Kindern ein 140 m² Einfamilienhaus. Das Haus hat Familie Dunz im Jahr 1999 gekauft und in den letzten Jahren kontinuierlich sarniert. Bereits vor zehn Jahren hat sich Hr. Dunz intensiv mit den verschiedenen Heiztechnologien und -anbietern beschäftigt. Überzeugt hat ihn das Heizsystem SolvisMax aufgrund seiner modularen Ausbaufähigkeit und der technischen Überlegenheit (Mehrfacher Testsieger in Folge).

Im Jahr 2018 war es endlich soweit: SolvisMax 7 ist in den Keller der Familie Dunz eingezogen und hat die 28 Jahre alte Ölheizung abgelöst. Mehr noch: Da Familie Dunz viel Wert auf Langlebigkeit und Umweltschutz legt, waren thermische Kollektoren von Anfang an ein "must have" in diesem Projekt.

„Der Brenner bleibt von April bis Oktober
nahezu immer aus, für ausreichend Warmwasser
und Heizung sorgt in dieser Zeit der Solarkollektor.“
Thomas Dunz, Hausbesitzer

 

Die Entscheidung für den SolvisMax 7 fiel, weil Familie Dunz Wert auf die Flexibilität eines modularen Systems legt, die auch den späteren Wechsel des Brenners von Öl auf Gas ermöglicht. Es ist ein großer Erdöltank verbaut, der nachweislich intakt ist und vorerst weiter genutzt werden soll. Andererseits wurden im Stadtgebiet bereits Gasleitungen verlegt, nur der Hausanschluss wurde bisher nicht realisiert. SolvisMax 7 ermöglicht es der Familie, den Brenner später zu wechseln, ohne die gesamte Heizanlage austauschen zu müssen. Diese Option bietet Solvis Heizsysteme als einziger Anbieter  am Markt an - ein echter Mehrwert!

Mit viel Know how und Kreativität wird die optimale Sonnenausbeute garantiert

Der Wunsch nach Integration einer solarthermischen Anlage wurde durch die Einbindung eines hochwertigen sieben m² Flächenkollektors SolvisFera Rechnung getragen. Damit die Sonnenstrahlen bestmöglich kostenfrei ausgebeutet werden können, wurde der Flächenkollektor auf der Südseite des Gebäudes mit Hilfe einer Eigenkonstruktion eigens dafür aufgeständert. 

Der Brenner bleibt in der warmen Jahreszeit aus, für Warmwasser und Heizung sorgt der Kollektor. Außer einer Senkung der Heizkosten von bis zu 35% wird auch der Brenner stark entlastet. Die Hohe Lebensdauer von Solvis Heizsystemen wird dadurch nochmals deutlich gesteigert. Sie möchten gerne mehr darüber erfahren? Fragen Sie den langjährigen Solvis-Partner im Sauerland, Kloske Heiztechnik in Schmallenberg.

Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

/uploads/pics/streif_meschede_oben.jpgSo wird das STREIF Musterhaus in Meschede aussehen. https://www.baulokal.de/bauen-renovieren/planungen-zum-neuen-streif-musterhaus-in-meschede/

/uploads/pics/header.jpgFoto: Solvis