BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Diesen Artikel empfehlen:

05.04.2016 16:52

Von der Terrasse bis zur Pflanze - das ist dieses Jahr der Trend!

Gartentrends 2016

LED-Leuchten für den Garten: Hingucker und ein Plus an Sicherheit.

LED-Leuchten für den Garten: Hingucker und ein Plus an Sicherheit.

Meschede. Geht es um die Neugestaltung des eigenen Gartens, gibt es einige echte Trends. Sie beginnen bei der Beleuchtung, reichen über den Sichtschutz bis hin zu den passenden Outdoor-Möbeln. Wo die absoluten Gartentrends 2016 liegen, zeigen wir im folgenden Artikel.

Beleuchtung im Garten gewinnt an Bedeutung

So viel Zeit wie möglich im eigenen Garten zu verbringen, dabei Entspannung und Erholung finden, das ist wohl der Anspruch, den man heute an seinen eigenen Garten stellt. Dabei wird also das Leben mehr und mehr in den heimischen Garten verlegt. Doch dafür kommt es auch auf die richtige Beleuchtung an. Passende Leuchtmittel gibt es viele, aber besonders trendy sind Lampen für den Garten, die nicht nur Licht spenden, sondern gleichzeitig ein Hingucker sind.

Holz im Garten und eine Feuerschale: Gemütlichkeit pur!

Auch sehr begehrt sind Feuerschalen für den Garten, sie versprühen das sanfte, natürliche Licht des Feuers, geben Wärme ab und sind einfach stylisch. Fackeln und Kerzen, die im Garten aufgestellt werden, geben ebenfalls ein natürliches Licht ab und die Natürlichkeit steht bei den Gartentrends 2016 ganz weit vorne. Die LED-Technik hat sich ebenfalls im Garten bewährt. Hier sind vor allem leuchtende Pflanzgefäße zu nennen. 

Diese Gartenmöbel haben Trendpotenzial

Da das Leben vermehrt nach draußen in den Garten verlegt wird, kommt es auch auf die passenden Outdoor-Möbel an. Hier haben sich gleich mehrere Trends durchgesetzt. Auf der einen Seite sorgen besonders gemütlich anmutende Gartensofas und outdoorfähige Teppiche für die Wohlfühloase Garten. Hier wird ein wahrer Lounge-Charakter möglich. Entscheidend ist dabei aber, dass alle Materialien UV-beständig, schimmelbeständig und witterungsresistent sind. Der zweite Trend in diesem Bereich sind Gartenmöbel und auch Bodenplatten oder gar Wandverkleidungen aus Bambus. Sie sind eine gute Alternative zu Teak- und Akazienholz und noch dazu umweltfreundlich, da sie aus der ohnehin sehr schnell wachsenden Bambuspflanze gewonnen werden. Diese sorgt im Garten übrigens auch für einen optimalen Sichtschutz und ist von daher sehr begehrt.

Vintage im Garten ist Trend 2016.

Ebenfalls hat sich im Garten der Vintage-Trend fortgesetzt. Vintage-Möbel, also Wohnartikel aus längst vergangenen Zeiten mit deutlichen Gebrauchsspuren an Holz- und Metallmöbeln, sind bereits in vielen Gärten ein Muss. 

Gartentrends zum Anbauen

Zu den Gartentrends 2016 gehören zweifelsohne auch neue Würzpflanzen. Die Neuzüchtungen, die auf international anerkannten Messen vorgestellt werden, reichen vom Pesto-Basilikum über den Bullhorn-Chili bis hin zum Wasabi-Rucola. Die neuen Kräuter sorgen für bisher nicht vorhandene Geschmackserlebnisse. In den Trend der neuen Gartenpflanzen reiht sich ebenfalls die Süßkartoffel ein. Bisher wurde sie nur ohne Knolle und Ernte als Kübelpflanze gehalten, jetzt gibt es neue Sorten, die im eigenen Garten angebaut und geerntet werden können. 

Gartentrend Farbe

Als Farbtrend für das Jahr 2016 haben sich helle Pink- und Blautöne durchgesetzt. Pflanzen, die in diesen Farben blühen, dürften in diesem Jahr die Gärten dominieren. Auch kontrastreiche Gegensätze, etwa aus Weiß und Blau, sind in diesem Jahr angesagt. Sie betreffen nicht nur die Blütenfarben, sondern ebenso die Pflanzgefäße. Ergänzend dazu können Hobbygärtner und solche, die es werden wollen, auf Gelb- und Orangetöne setzen und Zitruspflanzen im Garten anbauen, die ganz nebenbei noch einen herrlichen Duft versprühen.

Farben im Garten ist Trend 2016!

Erlaubt ist, was gefällt

Mediterrane Landschaftsgärten sind ein weiterer Gartentrend 2016. Hier werden vor allem mediterrane Pflanzen eingesetzt und das naturnahe Gärtnern steht im Vordergrund. Die eingesetzten Pflanzen benötigen insgesamt etwas weniger Pflege, können auch einmal ein paar Tage sich selbst überlassen werden und sorgen so für entspanntes Gärtnern. Ebenfalls werden die Kübelpflanzen weiter im Trend liegen. Vor allem essbare Pflanzen im Kübel und die pflegeleichten Sukkulenten werden sich den Experten zufolge im Gartenjahr 2016 durchsetzen. Nicht zuletzt wird der eigene Kräutergarten hinterm Haus immer mehr zum Trend. Er passt auch optimal zu dem gesteigerten Bewusstsein für die eigene Ernährung, zu der veganen Ernährungsform, die sich zunehmend ausbreitet und durch einen geringen Pflege- und Zeitaufwand in die immer hektischere Zeit.

Mehr zu diesem Artikel:

Fotogalerie

  • LED-Leuchten für den Garten: Hingucker und ein Plus an Sicherheit.
  • Holz strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Eine Feuerschale für das knisternde Lagerfeuer am Abend darf dabei nicht fehlen.
  • Gartenmöbel aus UV-Beständige Materialien werden dem Gartenbesitzer lange Freude bereiten.
  • Trend im Garten: Urige und originelle Vintage-Möbel für die ganz individuelle Note.
  • Würzpflanzen sind etwas Besonderes. Welche Sorten in unserer Region besonders gut gedeihen, erklären die heimischen Gartenfachbetriebe gerne.
  • Neben Pink- und Blautönen sind besonders farbenfrohe Gelb- und Orangetöne der Trend im Garten 2016.
  • Mediterrane Pflanzen sind ebenfalls Gartentrend 2016. Diese benötigen in der Regel weniger Pflege.

7 Bilder

Fragen? Hier weitere Informationen anfordern:

Prospekt / Katalog
Beratung Telefonisch
Beratung Persönlich
Weitere Bilder / Referenzen

Ihre Nachricht

Sehr geehrte Damen und Herren,

Angaben zu Ihrer Person

* Pflichtfelder

Prüfcode
Geben Sie bitte den im Bild angezeigten Prüfcode an:

loading
Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

Foto: (c) LBS

Foto: (c) LBS