BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Diesen Artikel empfehlen:

Werbung

17.04.2018 11:19

Interview mit Geschäftsführerin Derya Eroglu

MMB seit 32 Jahren auf Erfolgskurs

Seit mehr als 32 Jahren ist der Möbel Markt Bestwig ein Begriff in der Sauerländer Möbel-Branche . Eine Spezialabteilung im Vollsortimentshaus ist das Küchenstudio. Geschäftsführerin Derya Eroglu äußert sich im Interview speziell zu diesem Thema. Bereits seit 1986 gibt es den Möbel Markt Bestwig, der vor allem im Küchenbereich zu den Marktführern im Sauerland gehört. Jetzt wird das Küchenstudio 31 Jahre jung.

Wie ist ein Erfolg über so viele Jahre möglich?

Derya Eroglu: 1986 wurde das Möbelhaus eröffnet. Nach einem sehr erfolgreichen Start entschlossen sich die damaligen Geschäftsführer ein Küchenstudio in die Ausstellung zu integrieren. Dieses wurde im März 1987 eröffnet. Ziel war es von Anfang an, dass die Zufriedenheit der Kunden das Maß aller Dinge ist. Das hat uns mehr als 71 % der Stammkunden bis heute gedankt.

Wie ist es möglich eine so hohe Qualität zu erreichen und bis heute beizubehalten?

Derya Eroglu: Das geht nur mit einem qualifizierten Team von Mitarbeitern . So beschäftigen wir 6 Einrichtungsspezialisten, die ihren Beruf von der Pieke an gelernt haben ,was vor allem bei den Küchenplanungen sehr wichtig ist. Das sind zusammen 140 Jahre Küchenerfahrung. Unsere Spezialisten planen dabei mit neuester Computertechnik. Während der Planung kann der Kunde an einem Großbildschirm verfolgen wie seine Küche planungsmäßig entsteht.

Wie sieht es im Bereich Küchenmontagen aus?

Derya Eroglu: In der Auslieferung und Montage arbeiten bei uns 6 gelernte Tischler, die ihr Handwerk verstehen. Wir verzichten bewusst auf Subunternehmer, um unseren Kunden einen optimalen und schnellen Service bieten zu können.

„Wer rechnen kann ist klar im Vorteil“ Die Möbelbranche, speziell bei Küchen, ist für hohe Rabatte bekannt, was halten Sie davon?

Derya Eroglu: Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil, und muss vor allem dann, wenn die Prozentzahl sehr hoch ist, erkennen , dass es auf den Endpreis und die Leistung ankommt und nicht auf die Höhe der Rabatte. Die Preise erhöhen, um dann fette Rabatte zu gewähren, so wie es einige Fernsehsender nach Tests berichteten, das wird es bei MMB auch in Zukunft nicht geben.

Wie sehen Sie die Zukunft von MMB?

Derya Eroglu: Im Einkauf haben wir mit 7 Möbelhäusern eine Einkaufsgemeinschaft gegründet, um in unserem Einkaufsverband noch bessere Konditionen zu bekommen, um somit unseren Kunden günstige Verkaufspreise bieten zu können. All diese Vorraussetzungen und ein Super Team lassen uns optimistisch in die Zukunft blicken.

Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

Foto: (c) LBS

Foto: (c) LBS