BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Werbung

Wohlfühlklima nach Wasserschaden und Schimmel

Bautenschutz und Sanierung gehen Hand in Hand

 

Hermann und Maria Sauerland sind Rentner und leben in Ihrem Haus aus den 1950er Jahren nun schon eine halbe Ewigkeit. Für das Ehepaar beginnt dieser Freitag ganz normal. Es ist Markt, also geht man zusammen zum Einkaufen. Doch als sie Mittags vom Markteinkauf nach Hause kommen, können sie Ihren Augen kaum trauen: das halbe Erdgeschoss steht wenige Zentimeter unter Wasser. Schnell wird klar: der Anschluss der Küchenarmatur ist defekt und so konnten über drei Stunden lang hunderte von Litern Wasser auslaufen. 

Nachdem die Armatur repariert und das Wasser grob beseitigt wurde, holten sich die beiden Hausbesitzer schnell einen Fachmann für die Wasserschadenbeseitigung ins Haus. Die Wahl fiel auf Markus Schrewe aus Bestwig, Sachverständiger für Bauwerksabdichtung, Energieberater und Holz- und Bautenschutztechniker.

„Ist erst einmal Wasser in den Boden oder die Wände gelangt hilft es wenig, mit ´Heizen und Lüften´ die Feuchtigkeit entfernen zu wollen. Auf natürliche Weise trocknet der befallene Bereich nicht mehr aus. Eine technische Trocknung wird dringend erforderlich“, verrät uns der Experte. „Oberstes Ziel ist daher eine schnelle Beseitigung des Schadens und die Schadensminimierung. Danach gehen wir an die Vorbeugung gegen Folgeschäden“, so Schrewe im Gespräch mit BauLokal. „Unser Service geht dann von der Schadensbeurteilung über die Beseitigung der undichten Stelle, Schützen der Einrichtung sowie der Installation und Überwachung der technischen Bautrocknung.“

Schimmelentfernung

Beim Abrücken der Küche stellt der Fachmann beim Ehepaar Sauerland zudem Schimmel an den Wänden fest. Durch die geringe Luftzirkulation und dem feuchten Raumklima der Küche hat sich hier der ungesunde Schimmel gebildet. 

„Wir bieten, angefangen von der Raumluftanalyse zur Ermittlung von nicht sichtbaren Schadstoffbelastungen bis zur Schimmelpilz-Sanierung nach der Zertifizierung des TÜV Süd einige Hilfen, damit der vormals belastete Wohnraum wieder zum gesunden Lebensraum wird“, sagt Markus Schrewe überzeugend. „Besonders wirksam ist die Kaltvernebelungstechnik, die auch in kleinste Ritzen und Fugen dringt und hier eine mikroskopische Wirkstoffschicht aufbringt, die abtötend und präventiv gegen Schimmel wirkt. Außerdem ist sie gesundheitlich völlig unbedenklich für Mensch, Tier und Pflanzen.“ 

Nach der Sanierung ist im Haus ein regelrechtes Wohlfühlklima entstanden – dank dem erstklassigen Service von Bautenschutz Schrewe aus Bestwig. Und obwohl wir das Ehepaar Sauerland für diese Geschichte lediglich erfunden haben, passieren Wasserschaden- und Schimmelpilzbeseitigung Tag für Tag genau auf diese Art und Weise. Für Fragen und im Notfall steht Markus Schrewe für Hausbesitzer aus dem gesamten HSK mit Rat und Tat zur Seite.

 

Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

/uploads/pics/cache_14365110.jpghttps://www.baulokal.de/bauen-renovieren/individuell-wie-sie-selbst/

/uploads/pics/wasserschaden_web.jpg