BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Baugebiete Meschede (Altkreis) 2020

Ein Stück neue Heimat im Sauerland

Großes Bild:

Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Foto: S. Droste


In kaum einer anderen Zeit als in der Kontaktverbot-Ära von Corona wurde das eigene Haus mehr geschätzt. Hier ist die eigene Freiheit nun einmal am größten! Wer ein Haus bauen will, der benötigt neben Träumen, Wünschen und einem gewissen Startkapital in erster Linie ein Grundstück. Auch hier im Sauerland lässt sich das Bauvorhaben nicht immer auf vorhandenem Grund und Boden, z.B. im Garten der Eltern, verwirklichen. Also steht in der Regel zunächst der Kauf eines Bauplatzes an. Dabei hat man die Wahl zwischen einem Grundstück in vorhandenen Wohngebieten, auf den sogenannten Baulücken, oder man konzentriert seine Suche auf Neubaugebiete, die in fast allen Städten und Gemeinden des Sauerlandes angeboten werden. BauLokal hat sich dort für Sie umgesehen. 

Neubaugebiete in Meschede

Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Foto: D. Bannenberg

In Meschede kann der künftige Hauseigentümer bei der Bauplatzsuche aus dem Vollen schöpfen. In zehn Neubaugebieten, sowohl in der Kernstadt als auch in den umliegenden Ortschaften, sollte das ideale Stück Bauland zu finden sein. Die Entscheidung hängt natürlich vom Preis oder der Nähe zum Arbeitsplatz ab, aber auch von bestimmten Vorlieben und Bedürfnissen. Wie groß soll das Haus werden? Ein- oder Zweifamilien-Haus? Wie groß soll der Garten sein? Während Pendler die Nähe zur nächsten Autobahnauffahrt schätzen, bevorzugen junge Familien ein Wohnumfeld mit Spielplätzen, Kindergarten und Schule. Zudem ist die Chance groß, in einem Neubaugebiet auf viele Nachbarn mit gleichgelagerten Interessen zu treffen. 

Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Plan: Stadt Meschede

Wohnen an der „Kleinen Gebke“ 

Größere Bauaktivitäten erkennt man aktuell im Bereich der Liegnitzer Straße im Mescheder Norden. Von den ursprünglich 29 Grundstücken sind bereits 12 verkauft. Die schnellsten Bauherren wohnen bereits im neuen Eigentum. Straßen, Fußwege und auch eine Fußgängerbrücke über den Bachlauf der „Kleinen Gebke“ müssen jedoch noch fertiggestellt werden. 

Neubaugebiet Alte Ziegelei in Meschede. Plan: Stadt Meschede

Gar nicht weit davon entfernt entsteht ein weiteres Neubaugebiet. Unter dem Namen „Ziegelei II“ hat die Auf- und Erschließungsphase für 44 Baugrundstücke begonnen. Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser entstehen hier. Etliche Reservierungen liegen bereits vor, allerdings ist mit der Bebauung nicht vor 2021 zu rechnen. Die Nähe zur Grundschule und zu Sportanlagen ist hier gegeben, und im Baugebiet selber sind Gemeindebedarfseinrichtungen, wie z.B. ein Kindergarten, denkbar. Als besondere Attraktion gehört zum Wohngebiet der ehemalige Ziegeleiteich.

Ganz Meschede im Blick im „Unterm Hasenfeld“-Haus 

Kleiner und feiner kommt das Baugebiet „Unterm Hasenfeld“ daher. Im Bereich der ehemaligen „Honsel-Villa“ entstehen ca. 7 Bauplätze, die den Bedarf an hochwertigen Wohngrundstücken in exponierter Hangplateau-Lage Rechnung tragen sollen, schöne Aussicht inklusive. Das will bezahlt werden! Unter EUR 120,00/m² wird man hier oben nicht handelseinig werden. 

Dorfleben im Neubaugebiet 

Weitere Kreisstadt-Neubaugebiete findet man am Drehberg und im Bereich der Talsperrenstraße, darüber hinaus in den Ortschaften Calle und in Olpe, wo die voll erschlossenen Grundstücke momentan ab EUR 25,00/m² am günstigsten zu haben sind. 

Neubaugebiet Drehberg in Meschede. Foto: Britta Melgert

Leider mit aktuellem Baustopp aufgrund der Insolvenz des Investors versehen sind die Baugebiete in Wehrstapel “Vor dem Holzborn” und in Grevenstein. Aktuelle Informationen dazu finden Sie bei der Volksbank Sauerland Immobilien, die die Flächen vermarkten (die Volksbank ist nicht der Investor – Anm. der Redaktion.) 

Wer jetzt immer noch nicht das ideale Fleckchen Erde für sich gefunden hat, oder einfach noch nicht so schnell zuschnappen möchte, darf sich auf das aktuell in Planung befindliche Mescheder Baugebiet „Langeloh“ freuen. Hierzu sind von offizieller Seite jedoch noch keine ausführlicheren Daten verfügbar; die Planungen ziehen sich aus verschiedenen Gründen ein wenig hin. 

Neubaugebiete in Bestwig

Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Foto: Dirk Bannenberg

Wie sieht es in den Nachbarorten aus? Bestwig hat sein Baugebiet Wiebusch erweitert. Mit Abschnitt II, links unterhalb des Werkes ARCONIC, wird bereits eifrig gebaut, teilweise auch schon gewohnt. Die noch freien Flächen sind bereits verkauft oder vorsorglich reserviert. Mit einem Kaufpreis von EUR 63,30 zzgl. Erschließung konnte man hier zum Eigentümer werden. 

Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Plan: Gemeinde Bestwig

Im Ortsteil Borghausen liegt zwischen dem Schulzentrum und dem Ostwiger Friedhof das Neubaugebiet „Im Westfeld“. Die idyllische Waldrandlage, die fußläufige Nähe zu Schulen und Versorgungsmöglichkeiten sowie die beiden, im neuen Wohngebiet angelegten Kinderspielplätze haben insbesondere Familien hergelockt. Von den ursprünglich 164 Bauplätzen sind heute noch 8 zu EUR 75,80/m² frei. Links und rechts warten schon die Nachbarn. 

Neubaugebiet Westfeld in Bestwig. Foto: S. Droste

Neubaugebiet Westfeld in Bestwig Plan: Gemeinde Bestwig

Für beide Bestwiger Wohngebiete stellt die Gemeinde Bestwig Familienförderung zur Verfügung. 

Neubaugebiete in Schmallenberg

Eigennutzung bevorzugt für Panoramablick über den Ort 

Wer in Schmallenberg bauen möchte hat noch gute Chancen, eins der rund 13 noch freien Baugrundstücke „Am Taasberg“ in Lenne zu ergattern. Bereits mit Quadratmeterpreisen ab EUR 40,00 werden hier direkt am Waldsaum sowie mit Blick über das Tal und den Ort Wohnträume wahr. In den Baugebieten in Bracht, Bad Fredeburg, Bödefeld und Grafschaft sind aktuell nur noch wenige Plätze verfügbar. Besonderheit in Schmallenberg: Die Stadt vermarktet die Flächen selbst und entscheidet letztlich über die Vergabe.  Kaufinteressenten müssen sich um einen Bauplatz bewerben. Eigennutzer sollen somit den Vorzug vor Spekulanten erhalten. 

Neubaugebiet Taasfeld in Schmallenberg. Foto: S. Droste

Neubaugebiete in Eslohe

Familien bevorzugt 

Auch in Eslohe liegt die Vermarktung der Neubaugebiete in öffentlicher Hand. Dieses gilt für alle drei Baugebiete, sowohl in Bremke, Cobbenrode und dem Zentralort. Dort befindet sich ortseingangs das am Hang angelegte Baugebiet „Störmanns Wiese“. Besonders erwähnenswert: Die um Familienfreundlichkeit bemühte Gemeinde gewährt jungen Bauwilligen mit Kindern lohnende Rabatte auf den Kaufpreis. 

Neubaugebiet Störmanns Wiese in Eslohe. Foto: S. Droste


Neubaugebiet Störmanns Wiese in Eslohe. Plan: Gemeinde Eslohe

Je nach künftigem Bedarf sind weitere Bauflächen in Wenholthausen, Kückelheim und Cobbenrode in Planung. 

Ist kein passendes Grundstück dabei?

Gerne kann man auch die Berater der Haus-Bauunternehmen fragen. Manche haben bereits Grundstücke reserviert oder auch gute Verbindungen zu privaten Grundstück-Verkäufern, die nicht gerne in der Öffentlichkeit stehen. Gehen Sie nun den ersten Schritt und informieren Sie sich. Wir von BauLokal wünschen schon jetzt eine ganz wunderbare Zeit im neuen Eigenheim! 

Übersicht Baugebiete Meschede

Vorschau: In der kommenden Ausgabe (Sommer 2020) widmen wir uns den freien Bauflächen und Baugebieten in Arnsberg, Sundern und Umgebung. Verkäufer und Vermarkter können Informationen gern an info@BauLokal.de senden! 

Autorin: Britta Melgert

Ausgewählte Anbieter auf BauLokal:


Mehr zu diesem Artikel:

Fotogalerie

  • Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Foto: S. Droste
  • Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Foto: D. Bannenberg
  • Neubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Plan: Stadt Meschede
  • Neubaugebiet Alte Ziegelei in Meschede. Plan: Stadt Meschede
  • Neubaugebiet Vor dem Holzborn in Meschede. Foto: D. Bannenberg
  • Neubaugebiet Vor dem Holzborn in Meschede.  Plan: Stadt Meschede
  • Neubaugebiet Drehberg in Meschede. Foto: Britta Melgert
  • Neubaugebiet Drehberg in Meschede. Foto: Britta Melgert
  • Neubaugebiet Hasenfeld/Honsel Villa in Meschede. Plan: Stadt Meschede
  • Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Foto: Britta Melgert
  • Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Foto: Britta Melgert
  • Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Foto: Dirk Bannenberg
  • Neubaugebiet Wiebusch in Bestwig. Plan: Gemeinde Bestwig
  • Neubaugebiet Westfeld in Bestwig. Foto: S. Droste
  • Neubaugebiet Westfeld in Bestwig Plan: Gemeinde Bestwig
  • Neubaugebiet Störmanns Wiese in Eslohe. Foto: Dirk Bannenberg
  • Neubaugebiet Störmanns Wiese in Eslohe. Foto: S. Droste
  • Neubaugebiet Störmanns Wiese in Eslohe. Plan: Gemeinde Eslohe
  • Neubaugebiet Taasfeld in Schmallenberg. Foto: S. Droste
  • Neubaugebiet Taasfeld in Schmallenberg. Plan: Stadt Schmallenberg
  • Übersicht größere Neubaugebiete Altkreis Meschede 2020. Quelle: BauLokal.de

21 Bilder

Stichwörter zu diesem Artikel
Baugebiete
Grundstücke
Bauflächen
Baulücken
Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

/uploads/pics/wundh_bueltmann_01.jpgNeubau einer modernen Stadtvilla im Sauerland: Ehepaar Bültmann aus Bestwig-Heringhausen haben mit Wiese und Heckmann ihren Traum vom Eigenheim verwirklicht. Foto: Jürgen Eckerthttps://www.baulokal.de/bauen-renovieren/moderne-stadtvilla-mitten-im-sauerland/

/uploads/pics/bgmes20t_liegnitzer_1_sd.jpgNeubaugebiet Liegnitzer Straße in Meschede. Foto: S. Droste