BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Duschrinnen - klein aber wichtig

Eine Innovation erobert das Bad

Großes Bild:

Eine fast unsichtbare Duschrinne. Foto: TECE

Die Umgestaltung der Badbereiche in barrierefreie Traumbäder wird mehr und mehr in Bestandsgebäuden realisiert. Selbst aus Neubauten sind barrierefreie Bäder nicht mehr wegzudenken. Ein kleines, kaum sichtbares Detail gehört aber immer dazu: die Duschrinne.

Der Hersteller TECE hat seine 35 jährige Erfahrung genutzt, um mit „Drainline“ seine ebenso lange Hygienekompetenz, abgeleitet aus der Großküche, vom Start weg (2005) zu einem ausgereiften Produkt, zugeschnitten auf die Belange des Installateurs von heute, zu entwickeln. Duschrinnen eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Badarchitektur. So werden die aus Edelstahl bestehenden Rinnen nicht nur zwischen Trocken- und Nassbereich eingesetzt, sondern beispielsweise auch direkt an der Wand eingebaut.

Heute sind die Anwendungen vielfältiger und immer kreativer geworden. In hochwertigen Bädern werden die Duschrinnen immer häufiger auch in edle Naturböden integriert. Für diese Anwendung eignet sich ein Natursteinset aufgrund seines stabilen Randbereichs und des fest verbundenen Dichtflansches besonders gut. Anders als bei den Edelstahlabdeckungen kann der Naturstein auch direkt mit der Rinne verklebt und dann im Dickbettverfahren eingebaut werden. Für die Abdeckung wird ein Trägerblech mitgeliefert. Bei der Montage schneidet der Natursteinleger den Stein passend für das Trägerblech aus und klebt es auf. Dadurch entsteht beim fertigen Boden eine durchgehende Maserung mit schmalen Ablaufschlitzen, ohne das man die Edelstahlrinne erahnen kann.

Barrierefreie Badgestaltung

Der demografische Wandel erhöht den Bedarf an barrierefreien Wohnungen. Eine Behinderung, ein Unfall oder das steigende Alter – es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Menschen in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt oder auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Für sie ist es wichtig, dass öffentliche Gebäude, vor allem aber auch die eigenen vier Wände so ausgestattet sind, dass sie sich darin problemlos bewegen können. „Barrierefrei“ heißt das im Fachjargon. Notwendig dafür sind ausreichend breite Türen, keine Schwellen, keine Stufen, eine ebenerdige Dusche. Mit der Duschrinne TECEdrainline ist ein Leben ohne Schwellen und Stufen im Duschbereich möglich. Die bodenebene Rinne erleichtert eben den „Einstieg“ in den Duschbereich.

Quelle und Fotos: TECE

Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

/uploads/pics/planning-3536753_1920.jpgAnstatt eines Neubaus liegt es in ländlichen Gebieten nahe, Planungen zum Umbau einer Bestandsimmobilie zu berücksichtigen. https://www.baulokal.de/finanzen-und-versichern/anbau-statt-neubau/

/uploads/pics/32_Eine_Innovation.jpgEine fast unsichtbare Duschrinne. Foto: TECE