BauLokal Logo Responsive
Thema / Artikel blättern

Werbung

Fachbodenregalanlagen von Schulte Lagertechnik

Projektlösung in kurzer Zeit

Die LHD Group Deutschland GmbH stattet Menschen verschiedenster Berufe mit passender Bekleidung und teils auch Ausrüstung aus. Eines der Kernsegmente ist der Bereich Fire. Unter dem Markennamen LION entwickelt und fertigt der Wesselinger Spezialist persönliche Schutzausrüstung sowie Tagesdienstbekleidung für Feuerwehren weltweit. Dass hier umfassendes Sicherheits-Know-how gefragt ist, liegt auf der Hand. Darüber hinaus kommt es auch darauf an, optisch einen guten Eindruck zu hinterlassen. Schließlich sind die Träger*innen der LHD-Produkte bei ADAC, Polizei oder Justiz immer auch Repräsentanten ihres Unternehmens oder ihrer Organisation. 

2018 entschied sich LHD, die internationale Firmenzentrale nach Wesseling zu verlegen und hier auch die bisherigen Lager in Osnabrück und Zwenkau in ein Zentrallager zusammenzuführen. Auf Empfehlung der Firma STILL entschied man sich, SCHULTE Lagertechnik mit der Konzeption, Lieferung und Montage einer passenden Regalanlage zu beauftragen.  

Besondere Herausforderung war es, das Projekt in relativ kurzer Zeit umzusetzen. Denn zunächst mussten verschiedene baurechtliche Hürden hinsichtlich Statik, Sicherheit und Brandschutz genommen werden. Auf Basis umfassender Projekterfahrung konnte SCHULTE hier zu Lösungen beitragen, mit der alle Baugenehmigungshürden genommen wurden. 

In der Planung der Gesamtanlage kam es dann darauf an, ein Lager zu schaffen, das zunächst ausreichend Raum für knapp 500.000 Einzelartikel (Knöpfe, Hosen, Hemden, Schutzanzüge, Schuhe, Helme etc.) bietet. Aber nicht nur das. Selbstverständlich sollte auch das gesamte Warenhandling optimiert werden.  

Im Ergebnis schlug SCHULTE Lagertechnik zwei Fachboden-Regalanlagen für die beiden LHD-Lagerhallen vor. Auf rund 2.750 m2-Hallenfläche sind zwei dreigeschossige MULTIplus-Fachboden-Anlagen entstanden. Die verfügen über 8.180 Regalfächer für Liegeware und Kleiderstangen mit einer Länge von insgesamt 2.028 m für Hängeware. Kirsten Rückl, Leiterin des LHD-Regalprojektes: „Für mich war dieses Projekt ein Herzensprojekt, da ich von Anfang an dabei sein durfte und alles umsetzen konnte, was wir uns vorgestellt haben. 

Mehr zu diesem Artikel:

Fotogalerie

4 Bilder

Thema / Artikel blättern
Stellenbörse

Stellenbörse

Jobs und Ausbildung in der "Haus-"Branche

Blätterkatalog

Blätterkatalog

BauLokal.de - das Magazin als Blätterkatalog

Über uns

Über uns

Was ist BauLokal.de?

Foto: (c) LBS

/uploads/pics/planning-3536758_1920.jpgZuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung können bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Quelle: pixabayhttp://www.baulokal.de/finanzen-und-versichern/altersgerechter-umbau-im-sauerland/

/uploads/pics/LHD-2_01.jpg